Schmuck fürs Weinglas? – Weinglasringe Testbericht

6. Mai 2012 | Von | Kategorie: Produkttests

Die Idee der Weinglasdeko stammt aus Amerika, ich kann mich jedoch erinnern, dass es früher schon kleine Plastiksymbole gab, die man an den Glasrand hängte, um sein Glas zu kennzeichnen. Weinglasringe sind nun die schicke und stilechte Alternative dazu.

Im Onlineshop Weinglasringe.de wirst Du hierzu schnell fündig. Wir stellen Euch heute in unserem Testbericht den Shop und die Weinglasringe einmal vor.

Die Seite von Weinglasringe.de ist freundlich und einladend gestaltet.

In den Kategorien findet man für jeden Anlass seine passende Weinglasdeko. Die einzelnen Weinglasringe Sets bestehen aus sechs versilberten Weinglasringen mit verschieden farbigen Perlen und kleinen Anhängern. Jeder der Weinglasringe hat einen Durchmesser von 25mm.
Der Preis für ein Set von Weinglasringen liegt zwischen 15 bis 20 Euro.

Besonders schön finden wir auch die Möglichkeit, sich ein individuelles Set zusammen zu stellen oder eine größere Anzahl Weinglasringe für Feste mieten zu können.

Folgende Zahlungsarten stehen Euch für die Bestellung der Weinglasringe im Shop zur Verfügung:

  • Vorkasse per Überweisung
  • Zahlung per Kreditkarte
  • Paypal
  • ab der zweiten Bestellung Kauf auf Rechnung

Der Versand der Weinglasringe kostet innerhalb von Deutschland und Österreich 2,95 Euro.

Unser Testbericht wäre nicht ehrlich, wenn wir nicht auch ein paar kleine Verbesserungsvorschläge für die Webseite von Weinglasringe.de vorschlagen würden:

  • die Willkommensseite wird nicht optimal genutzt, sie ist quasi der “Eingangsbereich” des Shops und könnte einladender gestaltet werden bzw. die Weinglasringe könnten hier schon vorgestellt werden
  • wir würden es für den Gesamteindruck der Seite harmonischer finden, der Seiteninhalt würde zentriert angezeigt werden, nicht linksbündig

Unser Test der Weinglasringe

Entschieden haben wir uns für unseren Testbericht für das Weinglasringe-Set “Sommer”, welches ganz neu und momentan noch nicht im Shop aufgeführt ist.

Der Versand erfolgte in einem gepolstertem Luftpolster-Briefumschlag und ging sehr schnell.
Verpackt waren die Weinglasringe in einem hübschen kleinen Organzasäckchen, welches wir auch ganz praktisch für die weitere Aufbewahrung finden.

 

 

 

 

 

Das Set “Sommer” setzt sich zusammen aus sechs Weinglasringen, die an einem silbernen Metallring zusammengehalten werden. Jeder Weinglasring besteht wiederum aus solch einem Metallring, an dem die Verzierungen und Schmuckstücke aufgefädelt sind. In unserem Fall sind das verschiedenfarbige geschliffene Perlen und kleine silberne Anhänger. Jeder Weinglasring ist in einer anderen Farbe gehalten, wodurch das Weinglas gekennzeichnet wird. Die Anhänger setzen sich, wie der Name des Sets schon verrät, aus sommerlichen Motiven zusammen: Sonnenbrille, Strandtasche, Palme, Hawaiihemd, Meerjungfrau und Sektglas.

Die Weinglasringe waren in unserem Test einfach am Fuß des Glases anzubringen, der Verschluss des Metallringes lässt sich leicht öffnen und schließen. Da die Weinglasringe einen Durchmesser von 25mm haben, sind sie auch für Gläser mit einem breiteren Fuß geeignet. An den Gläsern sehen die Weinglasringe wirklich nett aus und obendrein werden so in Zukunft keine Gläser mehr verwechselt.

Unserer Meinung nach sind Weinglasringe eine schöne Idee, besonders für Leute, die Wert auf eine ansprechende Tischdeko legen.

Schlagworte: , ,

11 Kommentare auf "Schmuck fürs Weinglas? – Weinglasringe Testbericht"

  1. frank sagt:

    Finde ich wirklich sehr hübsch.
    Doch die Kosten sind etwas zu hoch.
    Denn jeder Mensch der etwas Kreativität mitbring kann sich für den Preis eine größere Menge basteln.

  2. Pfennigfuchs sagt:

    Wow, was es alles gibt.
    Also die Idee find ich ja echt genial, aber ich muss frank hier zustimmen.
    Mir wäre das auch ein bisschen zu teuer.
    Aber der Testbericht ist echt gut!
    VG Pfennigfuchs

  3. Die Idee ist ja schon klasse, aber auch ich schließe mich meinen Vorrednern an, der Preis für den Schmuck der Weingläser finde ich auch etwas zu hoch. Toller Beitrag.

  4. bsabev sagt:

    Also ich glaube bei uns in Österreich würde so etwas nicht so gut ankommen, wenn man es schon so übertreibt und die Weingläser beschmückt und dann noch mit irgendeinem billigen Klunker…

    Da fände ich es besser wenn man erstmal qualitativ hochwertige Weingläser hätte.

  5. Panek sagt:

    Die Idee an sich finde ich toll. Das wäre doch etwas für die Sendung „Das perfekte Dinner“!
    Viele Grüße

  6. antonella sagt:

    das ist ja eine tolle idee!
    sieht super aus und die gläser kann man auch nicht mehr so leicht vertauschen.

    wäre ein tolles weihnachtsgeschenk :)

  7. Sicily sagt:

    Also was es denn nicht alles gibt. Verrückt! Mir wäre es viel zu teuer, aber wem es gefällt…

  8. frank sagt:

    Mir gefallen diese kleinen Schmuckstücke für unsere Weingläser sehr gut. Gläser hat eigentlich jeder im Schrank und manche vielleicht auch etwas teurere Gläser. Mit diesen kleinen Dingen kann man seinen Gläsern jedoch eine persönliche Note geben. Diese vorher so zu gestalten, dass sie zur Person passt, hätte auch seinen Reiz.

  9. Axel sagt:

    Puh, stolzer Preis, zudem wäre es nicht mein Geschmack.

    Einige der Argumente meiner Vorredner sind aber durchaus nachvollziehbar von daher:

    Wem´s gefällt

  10. Petra sagt:

    Klasse, was es nicht alles gibt. Wäre sicher für einen Weintrinker eine tolle Weihnachtsidee. :)

  11. Annika sagt:

    Hallo,

    die Weinglasringe sehen echt toll aus wie ich finde. Ich kann mir sehr gut vorstellen meine Weingläser bei dem nächsten besonderen Anlass zu verwenden :)

Schreibe einen Kommentar

Zum Anfang